Alle Jahre wieder: Es ist Ende Juli in Lohr a.Main. Irgendetwas ist anders, irgendetwas liegt in der Luft. Richtig – es ist Spessarfestwoche!

Alle Jahre wieder: Es ist Ende Juli in Lohr a.Main. Irgendetwas ist anders, irgendetwas liegt in der Luft. Richtig – es ist Spessarfestwoche!

Von 1946 bis heute hat sich die »Festwoche« zu einem der bedeutendsten Volksfeste in Unterfranken entwickelt. Einmal im Jahr verwandelt sich die Mainlände in ein buntes, fröhliches Festgelände. Verschiedenste Fahrgeschäfte bieten Spaß für alle Jungen und Junggebliebenen. Im riesigen Bierzelt der Festwirtsfamile Widmann sitzen die Gäste fröhlich zusammen und genießen ihr Keiler Festbier. Brezel mit Käse, halbe Hähnchen oder Haxe nebst Rollbraten sind ebenso feste Bestandteile wie das gut gemischte Musik- und Unterhaltungsprogramm im Festzelt. Glücklich ist, wer an lauen Sommerabenden ein Plätzchen im Festbiergarten direkt am Main ergattert. Die Lohrer Spessartfestwoche ist weit mehr als ein gemütliches Bierfest. Sie ist eine Institution im schönen Lohr a.Main.

Der große Keiler Fanklubtag am zweiten Samstag

Ein absolutes Highlight im alljährlichen Spessartfestwochen-Kalender ist der große Keiler Weißbierfrühschoppen mit Fanklub-Umzug am zweiten Samstag. Auch in diesem Jahr werden Groß und Klein wieder entlang der Strecke stehen und den Standarten, Kapellen und bunt verkleideten Akteuren zujubeln. Der Umzug beginnt am 3. August um 09:30 Uhr am Lohrer Schlossplatz und führt dann über Kellereigasse, Hauptstraße, Turmstraße, Fischergasse, Osttangente bis zum Festplatz, wo er feierlich empfangen wird. Dort angekommen, werden nach einer musikalischen Begrüßung auch wieder Preise an die anwesenden Keiler Fanklubs verlost. Der Keiler Weißbierfrühschoppen gehört zur Spessartfestwoche wie das Bier und ist ein echtes Muss für wahre Kenner! Beste Stimmung und gute Laune werden ganz im Vordergrund stehen.

Das Keiler Festbier zur 74. Lohrer Spessartfestwoche

Das Keiler Festbier ist nach bester Handwerkskunst mit brauereieigenem Brunnenwasser, mit ausgesuchtem fränkischem Braumalz und feinstem Hallertauer Hopfen hergestellt, sorgfältig vergoren, gereift und anschließend extra lange bei -1,5° Grad gelagert worden. Eine Woche vor Festwochenbeginn wurde das Festbier dann noch filtriert.

»Wir versprechen allen Keiler Festbier Fans auch heuer einen malzig-süffigen und feinhopfigen Genuss, den man sich mehr als nur einmal gönnen möchte!« betont Thomas Wamser, Braumeister der Keiler Bier GmbH.

Und so lassen sich die Eigenschaften des Keiler Festbiers 2019 zusammenfassen:

- Spritzig-Süffig, malzig-karamellig und hopfenaromatisch

- bernsteinfarben

- Stammwürzegehalt: 13,5%

- Alkoholgehalt: 5,6%

Zurück zur Übersicht